Herzlich Willkommen beim

schrankenlos e.V. und dem WeltladenCafé Nordhausen


Solidarität mit Dr. Karamba Diaby, LOLA, Tutmonde e.V. und DaMigra

Anlässlich eines Arbeitstreffens einiger Vereine aus dem WSD-Programm am 24.1.2020 in Berlin wurde eine Video-Solidaritätsbotschaft für Karamba Diaby erstellt. Hintergrund dafür ist der Angriff auf sein Bürgerbüro in Halle am 15.01.2020 sowie erneute Morddrohungen gegen Karamba Diaby.

Wir setzen ein Zeichen für Solidarität und Toleranz in der Gesellschaft. Gemeinsam mit Karamba Diaby und vielen weiteren Engagierten werden wir uns für eine weltoffene, solidarische und dialogische Gesellschaft einsetzen!

Am 23. Januar 2020 wurden die Vereine Lola für Demokratie in Mecklenburg-Vorpommern, Tutmonde und DaMigra in Stralsund von drei mutmaßlich rechtsextremen Männern bedrängt und bedroht. Sie belagerten das Gemeinschaftsbüro, bedrängten eine Mitarbeiterin und machten Fotos. Am Nachmittag wurde eine Mitarbeiterin von Tutmonde in der Innenstadt von einem Mann gezielt getreten und verletzt.

Wir, das WSD-Programm (Weltoffen-Solidarisch-Dialogisch) der Stiftung Nord-Süd-Brücken, bestehend aus 15 ostdeutschen Vereinen, zu denen auch Tutmonde e.V. gehört, solidarisieren uns mit den drei Vereinen und den dort arbeitenden engagierten Frauen. Uns alle eint das Ziel einer weltoffenen, solidarischen und die Menschenrechte verteidigenden Gesellschaft. Deswegen ist dieser Angriff, wie auch die Morddrohungen gegen Dr. Karamba Diaby in der gleichen Woche und unzählige weitere Angriffe und Attacken gegen eine vielschichtige, diverse Gesellschaft ein Angriff auf uns alle. Jedoch: Gemeinsam werden wir die dumpfe Ideologie von Hass, Nationalismus und Rassismus überwinden, weil am Ende eine weltoffene, solidarische und dialogische Gesellschaft attraktiver, nachhaltiger und überlebensfähiger ist.

Von Politik und Verwaltung erwarten wir, dass sie eine engagierte Zivilgesellschaft schützt, unterstützt und fördert. Angriffe auf die engagierten Vereine müssen konsequent verfolgt werden. Es kann nicht sein, dass nun die drei Vereine sich neue Büroräume suchen müssen. Stattdessen müssen die Spielräume für Rechtsextreme, Rassisten und Nationalisten immer enger gemacht werden.

Berlin, 27.1.20 (Quelle: https://nord-sued-bruecken.de/soli-stralsund.html; https://nord-sued-bruecken.de/soli-kd.htm

https://nord-sued-bruecken.de/soli-kd.html  

 

Bevorstehende Termine

29. Januar 2020       19 Uhr     Filmvorführung "Music by Prudence"

07. Februar 2020     18 Uhr     Ehrenamts- und Mitgliedertreffen

10.- 14. 02.2020       WeltladenCafé wegen Inventur geschlossen!

26.02.2020                10 Uhr     AG Interkulturelle Woche Konferenzraum WBG